Apulien - im Land der Trulli und Staufer (geplant April 2020)

2019-04-25 11:44:04

Gemeinsam wandern wir auf den Spuren der Staufer und entdecken die Schönheit Apuliens und die Köstlichkeiten der apulischen Küche. Diese Gegend erwartet uns mit Märchenlandschaften und Kreuzfahrthäfen und wir werden verstehen, warum Apulien als Geheimtipp gilt.










Reiseablauf:

1.Tag Willkommen in Apulien
Sie fliegen nach Bari. Auf der Fahrt zu unserem Hotel lassen wir die landschaftliche Vielfalt und Schönheit dieser Region auf uns wirken.
2.Tag Martina Franca und Ostuni
Gleich zu Beginn erwartet uns das Städtchen Martina Franca! Bei einem Spaziergang treffen wir auf freundliche Menschen und ein gepflegtes, barock geprägtes Stadtbild. Unweit von Cisternino besichtigen wir anschließend eine sehenswerte Ölmühle, denn wir sollten nicht versäumen, das ausgezeichnete apulische Olivenöl zu verkosten. Dann fahren wir weiter durch Olivenplantagen. Schon von weitem sehen wir oben auf dem Hügel unser nächstes Ziel: Die Stadt Ostuni mit ihren orientalisch erscheinenden Terrassenhäusern. Verwinkelte enge Gassen führen durch die "cittá bianca", die weiße Stadt,zur Kathedrale und zur Piazza della Libertá´.
3.Tag Von Trani nach Castel del Monte
Entlang der Küste fahren wir heute nach Trani, wo sich direkt am Meer die normannische Kathedrale erhebt, eine der schönsten Kirchen Apuliens. Die Mittagszeit verbringen wir im Hafen von Trani. Anschließend geht es zum berühmtesten Denkmal der Epoche des Stauferkaisers Friedrich II, dem Castel del Monte - der so genannte "Krone Apuliens". Die achteckige Burg gibt Rätsel auf: War sie als Jagdschloss oder sogar als Tresor für den Staatsschatz geplant? Vielleicht finden wir Antworten.
4.Tag Bari und Polignano a Mare
Hauptstadt Bari. Hier liegen seit Ende des 11. Jahrhunderts die Gebeine des Heiligen Nikolaus von Myra in der nach ihm benannten Basilika der Stadt, einem der Prototypen der apulischen Romanik. Die Stadtbesichtigung führt am normannischen Kastell der Stadt vorbei zur Kathedrale, durch den mittelalterlichen Stadtkern zur Basilika und schließlich zur Piazza del Ferrarese. Nachmittags besuchen wir Polignano a Mare, dessen weiß gestrichene Häuser auf einem steilen Felsvorsprung etwas hellenisch anmuten. In diesem Rahmen genießen wir ein Eis, das hier als besonders schmackhaft gilt. 
5.Tag Die Sassi von Matera
Die Fahrt führt durch eine wunderschöne Landschaft nach Altamura, wo wir in einer Bäckerei das typische Brot aus dieser Region, die Focaccia, probieren - Buon Appetito! Ein gemütlicher Spaziergang durch die malerischen Altstadtgassen rundet diesen Besuch ab. Anschließend erreichen wir die malerische Felsenstadt Matera. Neben fantastischen Ausblicken ist diese Stadt berühmt für ihre in den Kalktuff hinein gehauenen Felswohnungen - den so genannten Sassi, die bis in die 1950er Jahre bewohnt waren.
6.Tag Die Landschaft der Trulli 
Die heutige Etappe führt uns zu den Groten von Castellana. Wir steigen hinab in dieses atemberaubende System aus unterirdischen Karsthöhlen und bewundern die einzelnen Höhlen und Einbuchtungen mit ihren Stalaktiten und Stalagmiten. Weiter führt die Fahrt in die Kalkebene der Murge zu den typisch apulischen, steinernen Rundbauten - den so genannten Trulli. Ein wahres Trulli-Eldorado erleben wir in Alberobello. Hier besuchen wir die Zona Monumentale und sehen hunderte der für Apulien so typischen weißgetünchten Bauten mit den kegelförmigen Dächern. Am Abend erwartet uns ein apulischer Abend mit Live Musik und Köstlichkeiten der Region.
7.Tag Tief im Süden  
Das erste Ziel des heutigen Ausfluges entlang der Küste ist Lecce, die "Perle des Barocks" in Apulien. Die markanten Gebäude und die unbestrittene Schönheit ihrer Kirchen machen die Stadt zum Florenz des Südens. Wir besuchen die Piazza Oronzo und sehen die Überreste des römischen Amphitheaters. Den Palazzo del Seggio und die herrliche Santa Maria delle Grazie bewundern wir außerdem. Eines der schönsten Beispiele des Barockstils von Lecce ist die Fassade der Basilika Santa Croce. Am Nachmittag erreichen wir den Fischerort Otranto, wo wir die Kathedrale Santissima Annunziata mit ihrem wunderschönen Mosaikfußboden besichtigen. Unternehmen Sie noch einen Strandspaziergang oder schlendern Sie durch die schmalen Gassen bevor wir zurück zum Hotel fahren. 
8.Tag Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen von den Schönheiten Apuliens. Wir fahren zum Flughafen Bari, wo Sie Ihren Rückflug antreten.

Leistungen, die überzeugen:
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühr  
  • Transfers am An- und Abreisetag  
  • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Höhepunkte Ihrer Reise 
  • Barockes Martina Franca
  • Zauberhaftes Ostuni
  • Kalksteinstadt Trani
  • Eisessen in Polignano a Mare
  • Focaccia Verkostung an Altamura
  • Felsenwohnungen der Sassi in Matera
  • Grotten von Castellana
  • Apulischer Abend
  • Barockstadt Lecce
  • Otrantos historische Altstadt
  • Alle Eintrittsgelder
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Ausgewählte Reiseliteratur



    Termin und Preise:

    geplant April 2020
    Preise in Bearbeitung

    Fotos: Gebeco